Webseitentipps für Handwerker

Merkzettel der wichtigsten Tipps für die HandwerkerwebseiteTipps für Handwerksbetriebe bei der Erstellung einer eigenen Betriebs-Webseite

Früher waren Qualität und Empfehlung die Eckpfeiler des Erfolges. Ohne einen dieser Eckpfeiler war der Erfolg eines Handwerkers ausgeschlossen. Heute ist ein wesentlicher Eckpfeiler hinzugekommen. Es ist der Webauftritt oder auch digitale Visitenkarte. In beiden Fällen kann unabhängig von Qualität und Empfehlung ein Auftrag entstehen. Wir möchten im folgenden auf einige wichtige Gesichtspunkte eingehen, die eine Handwerker-Webseite attraktiv und potent macht. Hier sehen Sie den kompletten Inhalt zusammengefasst. Sie können zu den einzelnen Themen springen:

  1. Der Inhalt Ihrer Webseite
  2. Erreichbarkeit und Anfahrtsweg
  3. Wenn Ihre Webseite fertig ist
  4. Webseitenprogrammierung für Handwerker

Ihre geplante Webseite als dritten Eckpfeiler

Wenn Sie mit Qualität und Webauftritt punkten, bleibt nur noch der Erfolg!
Mund zu Mund Propaganda ist ebenfalls nach wie vor ein Erfolgs-Schlüssel, der wohl nie enden wird. Gute und kompetente Handwerker sind immer ganz oben auf der Wunschliste. Im Übrigen wird nach Aussagen einiger Wirtschaftskritiker der Handwerksberuf wieder an Wert gewinnen. Im Zeitalter der Digitalisierung werden viele Berufe durch digitale Intelligenzen ersetzt werden können. Nicht aber der Handwerker! Wer versucht ein Roboter auf Reparaturen von Rohre, Fenster und Dächer zu programmieren, wird wohl vorerst verzweifeln:).

Der Inhalt ihrer Webseite

Dies machen alle Handwerker meist richtig und gut. Eine gezielte Beschreibung der angebotenen Leistungen wird für jeden Betrieb eher einfach sein. Folgende Punkte sind dabei zu beachten:

  • Korrekte Rechtschreibung
  • Hochwertige Bilder
  • Öffnungszeiten (inkl. Betriebsferien)
  • Hinweise (AGB, Impressum, Datenschutz etc.)
  • Kontaktmöglichkeiten (Telefonnummer, Mail, Kontaktformular)

Jede Form der Dienstleistung, die Sie anbieten, sollte eine eigene Unterseite bekommen. So findet sich jeder Besucher/Interessent auf Ihrer Webseite besser zurecht. Die Navigation sollte dementsprechend ausgelegt sein.

Geheimformel für WebseitenWICHTIG: je schneller und einfacher der Besucher sich auf Ihrer Webseite zurechtfindet und wohlfühlt, desto mehr Anfragen werden Sie haben!
Ihre Haupt- und alle Unterseiten verfügen über einen <head> Bereich, der ebenfalls gezielt definiert werden muss. Unser Tipp an Sie: überlassen Sie dies bitte einem Profi! Hier erfahren Sie mehr.
Das ist der Grund warum viele Menschen mit einem Webbaukasten weniger Aussicht auf Erfolg haben. Leider fehlt Handwerkern meist die Zeit, sich mit solchen Dingen zusätzlich zu beschäftigen.

Referenzen und interessante Projekte

Verfügen Sie über Referenzen und/oder betreuen derzeit interessante Projekte? Lassen Sie es jeden Besucher wissen, was Sie machen und wen Sie in der Vergangenheit betreut haben. Laut Statistiken einer großen Baufirma ist ein gewichtiger Teil des Besucherstroms auch auf der Unterseite 'Referenzen'. Sie können davon ausgehen, dass speziell gewerbliche Kunden nach diese Referenzen Ausschau halten. Halten Sie diese Unterseite stets aktuell.

Erreichbarkeit und Anfahrtsweg

Zum guten Ton einer Handwerksseite gehört die schnelle und einfache Möglichkeit der Kontaktaufnahme. Besonders Handy und Tabletnutzer sind auf ein unkompliziertes Handling mit Ihren Geräten angewiesen. Richten Sie ihre Telefonnummer auf jeder Seite (Haupt- und Unterseiten) ein. Entweder ganz oben oder ganz unten. Auch der Anfahrtsweg sollte immer nur einen Klick entfernt sein. Des Weiteren richten Sie ein kleines Kontaktformular ein, welches gerne und oft genutzt wird. Manche Menschen wollen eben angerufen werden. Beim Kontaktformular gibt es tolle Möglichkeiten, ohne großen Aufwand mehr vom Kunden zu erfahren.
WICHTIG: Kontaktformulare sind meist hässlich und nervig. Doch gerade hier ist eine entscheidende Stelle zum nächsten Kunden-Auftrag. Machen Sie es anders als ihre Konkurrenten und laden ihre Kunden dazu ein ihre Wünsche zu offenbaren. Erfahren Sie hier wie!

Aktualisieren Sie ihre Webseite regelmäßig

Informieren Sie ihre Kunden über neue technische Möglichkeiten (besserer Schutz, bessere Dämmung, bessere Bedienbarkeit etc.). So kommen manche Besucher auf Ihre Webseite, die nicht vorrangig einen Handwerker suchen, sondern eher Lösungen und Verbesserungen. Diese Interessenten können ebenfalls zum Kunden werden. Für diese neuen wichtigen Informationen sollte eine eigene Unterseite (z. B. News, Neues) angelegt werden.
Als etablierter Handwerksbetrieb zeigt man gerne Bilder vom eigenen Team. Sie stellen eine angenehme menschliche Verbindung zum Besucher her und erhöhen zusätzlich die Chance auf einen Auftrag. Aktualisieren Sie ebenfalls regelmäßig die Bilder von sich und Ihrem Team.

Was wenn Ihre Webseite fertig ist

Wie geht es weiterUnser Tipp: lassen Sie Ihre Webseite in regelmäßigen Abständen von einem Profi prüfen und ggf. aktualisieren. Die Geschichte des Internets lehrt uns, dass es schnelllebig und wandlungsfähig sein kann. Alleine für die korrekte Darstellung auf Smartphones und Tablets musste vor einigen Jahren erweitert programmiert werden. Auch Änderungen der Datenschutzbestimmungen müssen dem Besucher angezeigt werden können. Zu guter Letzt sind es auch Texte und Bilder, die dann und wann ersetzt werden müssen. Lassen Sie Ihre Webseite für die Suchmaschine optimieren. Dieser Schritt ist genauso wichtig wie der korrekte Inhalt Ihrer Seite. Die Suchmaschinen müssen in der Lage sein, Ihre Webseite zu katalogisieren. Das können Sie nur, wenn Ihre Webseite mit Attribute versehen wird, die die Suchmaschine auslesen kann. Diese Attribute werden von den Suchmaschinen mit dem Inhalt Ihrer Seite verglichen. Gleichen sich die Attribute mit dem Inhalt der Webseite, kann sie in der Suchmaschine auch gelistet werden. Beispiel:
Pro: weisen Sie der Unterseite 'Sonnenschutz' das Attribut 'Sonnenschutz innen und außen' zu, kann die Suchmaschine eine korrekte Katalogisierung vornehmen.
Kontra: weisen Sie der Unterseite 'Sonnenschutz' das Attribut 'Markise reparieren zu' kann keine korrekte Katalogisierung vorgenommen werden.
Nutzen Sie das Google Business Tool, um Ihren Betrieb und Ihre Leistungen sichtbarer zu machen. Über dieses Tool machen Sie detaillierte Angaben zu Ihrem Unternehmen. Zudem können Sie Kunden bewerten und empfehlen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Branchenbücher, die Ihnen bei Ihrer Sichtbarkeit im Internet helfen werden.

Setzen Sie individuelle Akzente
Heben Sie sich von der Konkurrenz ab und nutzen einen Auftrags-Assistenten als Marketing-Strategie. Erfahren Sie hier mehr zum Kundenmagnet.
Webseitenprogrammierung für Handwerker

Do it yourself - oder doch lieber vom Profi?
Wenn Webdesigner und Suchmaschinenoptimierer kostenfrei in Anspruch genommen werden könnten, wäre die Antwort einfach :)
Jedoch sind diese Dienstleistungen meist kostspielig und werden in der Zukunft mit hoher Wahrscheinlichkeit teurer. In der Regel arbeiten Webdesigner, Programmierer und Suchmaschinenoptimieren unter einem Dach und können den Service als Komplettpaket anbieten. Es ist fast unmöglich einen Anbieter zu finden, der dieses komplette Paket zum einmaligen Preis anbietet. Die Preismodelle sind ausschließlich auf monatliche Gebühren aufgebaut. Sie können sich also Ihr komplettes Webprojekt über eine monatliche Gebühr aufbauen lassen.
Viele Betriebe nutzen lediglich den Service für die Webseitenerstellung und machen das Marketing dahinter selbst. Sie befreien sich damit von einer monatlichen Gebühr und übernehmen die volle Verantwortung selbst.
Wir können beides: hier erfahren Sie mehr über unsere Leistungen als Ihr Servicepatner.

! Festpreis für die Erstellung Ihrer Handwerker-Webseite ab €999 !

Startseite - Linkaufbau - Impressum - Datenschutz